Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von SethSteiner
        Videospielentwicklung ist nicht besonders teuer (Marketing vermutlich schon eher). Das sind Einzelerscheinungen und auch die fahren ihr Geld ein. Die meisten Produktionen haben wohl ihren Break Even Point unter einer Million verkaufter Einheiten. 60 von 600 Leuten gehören zu den entwickelnden Mitarbeiter,…
      • Von 4-EverZocker
        Aber 600 Stellen sind schon nicht wenig!
      • Von KingDingeLing87
        Zitat von xStangx
        Wahrscheinlich habe die doch mehr Probleme als wir dachten. Kein wunder das die Diablo 3 für die Konsole raus bringen.

        @De Bozz Es denken doch alle nur an Profit.


        Spielentwicklung, ist eben teuer.
        Das da Einsparungen im Unternehmen hier und da vorgenommen werden müssen,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
870551
Blizzard
Blizzard: WoW-Entwickler streicht weltweit 600 Stellen
Blizzard Entertainment, Macher von World of Warcraft, Diablo 3 und Starcraft 2, wird kleiner: Die Entwickler haben heute in einer Pressemitteilung angekündigt, dass sie 600 Stellen abbauen wollen. Die "schwierige Entscheidung" sei laut Firmenchef Mike Morhaime nach einer umfangreichen Evaluierung getroffen worden.
http://www.gamesaktuell.de/Blizzard-Firma-15293/News/Blizzard-WoW-Entwickler-streicht-weltweit-600-Stellen-870551/
29.02.2012
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2011/10/Blizzcon_2009_Mike_Morhaime.jpg
blizzard,wow,diablo,starcraft,dota
news