Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fallout 4, Dishonored 2, Doom: Der beste E3-Auftakt seit langer Zeit!

    Bethesda stellte auf seinem E3-Showcase unter anderem erste Spielszenen aus Fallout 4 vor. (2) Quelle: Bethesda

    Bethesda läutet die E3 2015 ein. Auf dem ersten Showcase seiner Firmengeschichte stellte das Unternehmen neben Doom auch Dishonored 2 und Fallout 4 vor. Applaus gab es auch für Fallout Shelter und The Elder Scrolls: Legends. Unsere Redakteure Peter Bathge und Stefan Weiß sind sich einig: "Das ist der beste E3-Auftakt seit langer Zeit!"

    Die E3 2015 hat begonnen. Publisher Bethesda läutete die diesjährige Spielemesse in Los Angeles mit dem ersten E3-Showcase seiner Firmengeschichte ein. Anwesende Medienvertreter konnten einen ersten Blick auf Doom werfen, bestaunten Fallout 4 in Aktion und wurden von der Dishonored 2-Ankündigung überrascht. Unsere Redakteure Peter Bathge und Stefan Weiß sind sich einig: "Das ist der beste E3-Auftakt seit langer Zeit!" Eindrücke zur Bethesda-Konferenz und zu den gezeigten Spielen lest ihr im Folgenden. Die E3-Preview mit Infos zu Doom halten wir in einem separaten Artikel für euch bereit.

    Dishonored 2: Corvo is back – und hat weibliche Begleitung

    Noch kurz vor der E3 hielt sich das Gerücht, die durchgesickerte Ankündigung von Dishonored 2 sei ein Versehen gewesen, jaja, von wegen – beim Showcase wurde es dann doch wahr. Arkane Studios zeigte einen fulminant schön inszenierten Rendertrailer. Wundervolle Landschaften, coole Animationen und zahlreiche neue Gegner sowie Ausrüstung und Skills. Doch die gezeigte Heldenfigur, die wir in verschiedensten Einstellungen zu sehen bekamen, war nicht etwa Corvo aus dem Vorgänger. Vielmehr handelt es sich um eine weibliche Person. Dishonored 2 bietet eben zwei Figuren – neben dem bekannten Corvo auch ein agile Stealth-Dame, die sich mit einer Art Schattenliane galant durch die Levels schwingen und blitzschnell von A nach B bewegen kann. Was das Gameplay und einen genauen Release betrifft, darüber gab es noch keine Infos, lediglich, dass Dishonored für PC, Xbox One und PS4 erscheint. Angepeilt wird eine Veröffentlichung Anfang 2016.

    03:13
    Dishonored 2: Offizieller Ankündigungs-Trailer von der E3
    Spielecover zu Dishonored 2
    Dishonored 2

    Aller guten Highlight-Dinge sind drei, oder besser gesagt 4 – wenn ein Fallout davor steht

    Als Pete Hines nach Doom, Dishonored 2, Battlecy, neuen Inhalten zur TESO und der Ankündigung eines Elder-Scrolls-Kartenspiels die Show beenden wollte, ging ein Raunen durch den Saal. Natürlich war das nur ein Spaß, fehlte doch noch eine "Kleinigkeit", und die bestand aus nachfolgend reichlichen Einblicken ins kommende Ödland von Fallout 4.

    Bethesda zeigt erste Spielszenen aus Fallout 4. Bethesda zeigt erste Spielszenen aus Fallout 4. Quelle: Bethesda Zu Beginn spielt man in Fallout 4 vor dem atomaren Schlag, der die Welt vernichtete. Quasi als Tutorial und zur Charaktergenerierung, die schon wie in Fallout 3, erstklassig ins Spiel integriert ist. Es beginnt ein wunderschöner Morgen in einer heilbunten Welt, die und vom Stil seiner Farbgebung etwas an den Look von Bioshock: Infinite erinnert. Die Kamera schwenkt rein in ein Wohnhaus, besser gesagt in ein Badezimmer, wo ein Ehepaar gerade dabei ist, die Morgenwäsche zu absolvieren. Genau da setzt die Charaktergenerierung an: Im Dialog mit dem Ehepartner verändert ihr direkt und ohne Schieberegler dynamisch alle äußerlichen Merkmale eurer Figur. Etwa, wenn ihr Bärte probiert, fragt der männliche Charakter seine Frau: "Schatz, was meinst du, soll ich mir einen Bart stehen lassen?" Sehr schön gemacht und toll vertont. Natürlich könnt ihr auch mit einem weiblichen Charakter spielen – dann tauschen die Figuren eben die Plätze, die Dame steht vorm Spiegel und fragt bei Änderungen ihren Mann, wie ihm die Frisur gefällt und ähnliches – herrlich gemacht.

    Im weiteren Verlauf zeigt Bethesda noch tonnenweise weiterer Details anhand von echten Gameplayszenen. Da wären zum Beispiel die fantastische Detailfülle in der Spielwelt, ein komplett überarbeiteter und ins Spiel integrierter Pipboy, auf dem sich sogar Retro-Spiele daddeln lassen. Ein Knaller dürfte der neue Crafting-Modus werden. Ihr könnt erstmals komplett eigene Häuser bauen, diese einrichten, mit Abwehranlagen versehen. Baut Generatoren, zieht Stromkabel zu Fallen, Geschütztürmen, macht aus eurem Heim eine Festung. Shops lassen sich errichten, Nahrungsfelder bestellen – dies zieht Händler an, Handels-Karawanen entstehen, Raider greifen euer Lager an – man fragt sich zusehends: "Himmel, was haben die denn alles noch eingebaut?" Und es geht tatsächlich weiter. Diesmal lassen sich Waffen und Ausrüstungen nicht nur im Kleinen modifizieren, sondern gleich komplett bauen und erweitern.

    So stehen etwa 50 Basiswaffen und 700 Modifikationen dafür parat. Kreativität ist hier angesagt. Auch das Kampfsystem hat eine Anpassung erfahren, die VATS-Mechanik kommt nun eher einem Zeitlupenmodus gleich und bietet die gewohnte Möglichkeit, Körperteile anzuvisieren. Das Skill- und Perk-System ist kräftig aufgebohrt, die Dialoge dynamisch, die spielerische Freiheit im gezeigten Open-World-Umland von Boston gigantisch. Da fragten wir uns schon im Verlauf der Vorführung, ja wann denn wohl Fallout 4 erscheinen kann, bei all der Content-Fülle. Und ein smart grinsender Todd Howard gab schlicht den Release bekannt: 10.11.2015 – die Halle tobt!

    Auch kleinere Neuigkeiten sorgen für Applaus

    Das Free2Play-Game Fallout Shelter ist bereits im App-Store als Download erhältlich. Das Free2Play-Game Fallout Shelter ist bereits im App-Store als Download erhältlich. Quelle: Bethesda Um sich die Wartezeit auf Fallout 4 zu vertrösten, hat Bethesda im Zuge seiner Showcase-Präsentation ein kostenloses App-Spiel live geschaltet. In Fallout Shelters spielt ihr einen Vault-Overseer, und seid damit für den Ausbau und die Entwicklung einer Schutzbunkeranlage in der Fallout-Welt verantwortlich. Der Look gleicht den Zeichentrickfiguren, die wir aus Fallout kennen, der Aufbau der Spielerbasis ist an das Design von XCOM angelehnt. Ihr forscht, baut Nahrung an, trainiert eure Bewohner, sorgt für deren Wohlergehen, Babynachwuchs inklusive – alles in allem nett gemacht und laut Aussage von Todd Howard auch KEIN Abzockmodell. Am besten einfach mal ausprobieren – die App ist wie gesagt kostenlos im App-Store für iOS-Geräte erhältlich.

    Bliebe noch die Ankündigung eines Kartenspiels im Elder-Scrolls-Universum, online und ebenfalls als Free2Play-Modell konzipiert. Was genau sich dahinter verbirgt, dazu gab es noch keine Infos. Um die Vorfreude auf Dishonored 2 zu schüren, erscheint noch dieses Jahr eine Definitive-Edition des Vorgängers, die neben dem Hauptspiel alle DLCs enthält. The Elder Scrolls Online blieb auch nicht vergessen. Matt Firor, der Leiter des Projekts gab per Video-Botschaft Einblicke in kommende Inhalte, darunter neue Questgebiete. Zur Online-Action-Schnetzelei Battlecry stellte Bethesda eine neue Fraktion und neue Klassen vor.

    01:17
    Fallout 4: Der neue Pip-boy im Video
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4
  • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von Skeletor242
    Das war wirklich ein super Auftakt...Doom und Dishonored 2 sind für mich Pflicht,bei Fallout 4 hoffe ich,dass es net…
    Von DixieDean
    Yeah, Mini-Retrospiele auf dem Pip-Boy, wie geil ist das denn bitte...:nice:
    Von Sil3ntJul86
    Ja, dass stimmt. Wobei man auch klar sagen muss, dass es keine Überraschungen gab. Dishonored 2 wurde schon vorher…
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von Skeletor242
        Das war wirklich ein super Auftakt...Doom und Dishonored 2 sind für mich Pflicht,bei Fallout 4 hoffe
        ich,dass es net so "textüberladen" ist,wie der Vorgänger...das hat mich beizeiten abgeschreckt,weiterzuspielen...

        Bei Doom kommt mir die Horroratmosphäre etwas zu kurz und wie die Gegner Munition fallen lassen,gefällt mir
        leider überhaupt nicht...ansonsten wird das Ding grandios,da bin ich sicher... :hoch:
      • Von DixieDean
        Yeah, Mini-Retrospiele auf dem Pip-Boy, wie geil ist das denn bitte...:nice:
      • Von Sil3ntJul86
        Ja, dass stimmt. Wobei man auch klar sagen muss, dass es keine Überraschungen gab. Dishonored 2 wurde schon vorher geleaked und eine Definitive Edition zum ersten Teil hatte man auch so im Gefühl. Fallout 4 hätte man auch lieber zur PK enthüllen sollen und nicht schon vorher. Ich bin gespannt wie es bis…
    • Aktuelle Bethesda Softworks Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1161781
Bethesda Softworks
Fallout 4, Dishonored 2, Doom - Der beste E3-Auftakt seit langer Zeit!
Bethesda läutet die E3 2015 ein. Auf dem ersten Showcase seiner Firmengeschichte stellte das Unternehmen neben Doom auch Dishonored 2 und Fallout 4 vor. Applaus gab es auch für Fallout Shelter und The Elder Scrolls: Legends. Unsere Redakteure Peter Bathge und Stefan Weiß sind sich einig: "Das ist der beste E3-Auftakt seit langer Zeit!"
http://www.gamesaktuell.de/Bethesda-Softworks-Firma-15275/News/Fallout-4-Dishonored-2-Doom-Der-beste-E3-Auftakt-seit-langer-Zeit-1161781/
15.06.2015
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2015/06/Fallout4_E3_Workshop_1434324024-gamezone_b2teaser_169.png
bethesda,publisher
news