Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bayonetta: Test des Action-Spiels mit der sexy Heldin

    Test des Konkurrenten für Devil May Cry und God of War. Mit sexy Akrobatik und scharfen Schüssen kämpft Bayonetta gegen Gesocks aus der Hölle!

    Bayonetta Bayonetta Quelle: www.cynamite.de Bayonetta ist eine waschechte Hexe. Mehr ist über die Herkunft und die Vergangenheit der schwarzhaarigen Schönheit nicht bekannt – was die unter Amnesie leidende Dame verständlicherweise ziemlich wurmt. Wir begleiten Bayonetta in unsreem Test auf der Suche nach ihrer Identität und metzeln uns durch die Heiligenscheine des himmlischen Heeres!

    Bayonetta ist keine Frau großer Worte, sondern lässt lieber ihre Ballermänner sprechen. Insgesamt vier Stück trägt sie am Leib: zwei in der Hand, zwei als explosive Stilettos an den Beinen. Kombiniert mit spektakulären Kicks und Schlägen, zaubern wir so erstaunlich schnell effektreiche und vor allem effektive Kombos. Stellen wir uns besonders geschickt an, lädt sich eine Leiste mit leuchtenden Orbs auf.

    Je mehr Orbs, desto stärker die Attacken. Erwischt uns aber ein Feind, verlieren wir einige der kostbaren Kugeln. Um also dauerhaft im Kampf gegen Engel, Cherubim und mythische Gestalten bestehen zu können, müssen wir in Bayonettas Hexen-Trickkiste greifen! Dort liegt unter anderem das Geheimnis der Hexenzeit verborgen. Weichen wir im allerletzten Moment einer gegnerischen Attacke aus, läuft das Geschehen um uns herum kurz in Zeitlupe ab. Eine gute Chance, um dem wehrlosen Feind ein paar Kombos um die Ohren zu hauen!

    Besonders harte Treffer verursacht das wallende schwarze Haar von Bayonetta. Das hat ein unheimliches Eigenleben: Es formt nicht nur einen Teil des sexy Anzugs, den unsere Heldin trägt, sondern transformiert im rechten Augenblick sogar in ein blutrünstiges Monster, das den Gegner erbarmungslos zerfleischt.

    Bayonetta Bayonetta Quelle: SEGA Apropos erbarmungslos: Ähnlich wie die Inquisitoren vor einigen Jahrhunderten hat Bayonetta ein Faible für Folterinstrumente wie etwa die Eiserne Jungfrau oder das Spanische Pferd. Ihr müsst euch nur im richtigen Moment einem betäubten Feind nähern, um die virtuellen Daumenschrauben anzulegen und ihn zu zerquetschen. Besiegte Widersacher hinterlassen übrigens oft ihre einzigartigen Waffen. Die könnt ihr mitnehmen und einsetzen, sie zerbrechen aber nach einiger Zeit.

    Damit unser Wunsch nach weiteren Waffen, neuen Kombos und noch cooleren Moves nicht unerfüllt bleibt, können wir im Spielverlauf eine Menge Extras freischalten. Dazu gehören nicht nur diverse animalische Verwandlungen, sondern auch ein teuflisches Katana und elektrisch geladene Stiefel. Dieses Equipment ist überaus wertvoll, wenn wir gegen die Armee des Lichts bestehen wollen, denn der Schwierigkeitsgrad zieht ab der Mitte des Spiels stark an. Dank fairer Checkpoints sowie der Möglichkeit, Zwischensequenzen zu überspringen und den Schwierigkeitsgrad im Kapitel zu ändern, endet das aber nicht zwangsläufig mit Frust.

    ANZEIGE
    Bayonetta bei Amazon bestellen

  • Bayonetta
    Bayonetta
    Developer
    PlatinumGames
    Release
    25.11.2010
    Es gibt 31 Kommentare zum Artikel
    Von Soul Eater
    ich find das spiel ganz geil
    Von NCDjr
    also ich habs gespielt und naja eigentlich ganz gut aber der stil ist wohl nicht für jeden was
    Von RiKuNo1
    gehört eigentlich nich zum thema , aber ich muss da mal gegensprechen, ich fand teil 3 nähnlich verdammt gut. teil 2…
    • Es gibt 31 Kommentare zum Artikel

      • Von Soul Eater
        ich find das spiel ganz geil
      • Von NCDjr
        also ich habs gespielt und naja eigentlich ganz gut aber der stil ist wohl nicht für jeden was
      • Von RiKuNo1
        Zitat von day


        Das ist das, was Devil May Cry nach dem 1. Teil leider nicht erreicht hat, da gings eher steil bergab ^^
        gehört eigentlich nich zum thema , aber ich muss da mal gegensprechen, ich fand teil 3 nähnlich verdammt gut. teil 2 war ne absteige ganz klar , aber teil 3...sehr geile story und sehr gutes gameplay plus super grafik und soundtrack :hoch:
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
742309
Bayonetta
Test/Review: Bayonetta (PS3, Xbox 360)
Test des Konkurrenten für Devil May Cry und God of War. Mit sexy Akrobatik und scharfen Schüssen kämpft Bayonetta gegen Gesocks aus der Hölle!
http://www.gamesaktuell.de/Bayonetta-Spiel-18802/Tests/Test-Review-Bayonetta-PS3-Xbox-360-742309/
22.12.2009
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2009/12/bayonetta_xbox360_review_63.jpg
Bayonetta, Test, Review, Action, Spiel, ps3, xbox 360
tests