Battlefield: Bad Company 2 (X360)

Release:
01.01.2012
Genre:
Action
Publisher:
Electronic Arts

Battlefield Bad Company 2: Test des witzigen Shooters

04.03.2010 16:33 Uhr
|
Neu
|
In Battlefield: Bad Company 2 folgt auf jede markerschütternde Explosion mindestens ein Schenkelklopfer. Doch wie schlägt sich der Militär-Shooter gegen Modern Warfare 2?

Bad Company 2 Bad Company 2 [Quelle: Siehe Bildergalerie] Lachen ist bekanntlich gesund. Steckt in dieser alten Bauernweisheit auch nur ein Fünkchen Wahrheit, haben wir während des Bad Company 2-Tests genug Vitalität getankt, um in Gammelfleisch-Zeiten auch mal bedenkenlos einen 1,50-Euro-Döner zu verspachteln. Denn während der Genre-Konkurrent Modern Warfare 2 (dt.) eher einem Militär-Thriller gleichkommt und dabei mächtig die Pathos-Keule schwingt, nimmt sich der EA-Shooter rund um die verpeilte B-Kompanie zu keiner Zeit bierernst.

Battlefield Bad Company 2: Im Westen was Neues


Battlefield Bad Company 2 Battlefield Bad Company 2 [Quelle: Siehe Bildergalerie] Seit dem Ende des Vorgängers hat sich die virtuelle Polit-Situation im Bad Company-Universum nicht gebessert. Im Gegenteil: Mit bedenklicher Effektivität rücken die Ur-Erzfeinde der Amis – keine Terroristen, sondern Russen – gen Westen vor und tragen den Krieg beinahe in Obamas Schlafzimmer. Die US-Infanteristen Sweatwater, Haggard, Marlow und deren Anführer Sergeant Price – besser bekannt als die B-Company – sind jedoch fernab der Heimat stationiert und geben einer höher gestellten Einheit im eisigen Alaska Rückendeckung. Wer den Ruf einer Chaos-Truppe weghat, kann halt nicht mit großartiger Verantwortung rechnen.

Als den vier Jungs zufällig ein ominöser Waffenkoffer in die Hände fällt, ändern sich die Prioritäten schlagartig. Anscheinend steht der rote Feind kurz vor der Fertigstellung einer mächtigen Überwaffe und der Kommunismus droht in naher Zukunft zu einem internationalen Export-Schlager zu werden. Aufgrund von Geheimhaltungsmaßnahmen soll die Bad Company dem einen Riegel vorschieben und wird mit sofortiger Wirkung zu einer Spezial-Einheit befördert.

Insgesamt legt Entwickler DICE dieses Mal viel mehr Wert auf eine ernstere Handlung, die stetig durch nette Zwischensequenzen ausgebaut wird. Das gefällt uns sehr gut, weckt die von witzigen Zitaten gespickte Kampagne doch starke Erinnerungen an Filme wie Jarhead: Willkommen im Dreck oder Tropic Thunder.

Auf der nächsten Seite geht's weiter ...

Alexander Wenzel
Gast

04.03.2010 16:33 Uhr
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Mitglied
Bewertung: 0
24.08.2010 09:15 Uhr
Habe mir das Game vor 5 Tagen gekauft und bin sehr Begeistert davon...
Mitglied
Bewertung: 0
23.04.2010 14:34 Uhr
Singleplayer is vieeeeeeelllll zu kurz
Vllt sollte man denen mal sagn das ned alle nur online spielen wollen!!!!!!!!!!!!
Kommd bei weitem nicht an cod heran
Mitglied
Bewertung: 0
02.04.2010 15:56 Uhr
Ich find das Spiel gut gelungen. Der SP zwart zu kurz aber trotzdem ok. MP überragend