Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sex-Metaphern bei Ar Tonelico: Melody of Emelia!

    Anzügliches und Zweideutiges in einem "kindgerechten" Rollenspiel? Muss das sein?

    Ar Tonelico: Melody of Elemia
    Publisher: NIS America
    Developer: Gust

    Sex-Metaphern bei Ar Tonelico: Melody of Emelia!

    Ar Tonelico: Melody of Elemia entführt euch in eine fantastische, von Kriegen gebeutelte Welt, die von zwei Rassen bewohnt wird. Neben den Menschen sind dies die Reyvateil. Diese künstlichen Wesen sind ausschließlich weiblich und verfügen über starke magische Fähigkeiten.

    Ein Teil der Bevölkerung lebt in der Upper World und verteidigt die hochtechnisierte Welt vor gefährlichen Viren. Diese Viren sind bösartige und finstere Monster, die nicht nur Computer befallen, sondern deren Verkörperungen auch die Bewohner attackieren. Als ein scheinbar unbesiegbarer und außerordentlich böser Virus alles Leben bedroht, seid ihr an der Reihe.

    In der Rolle von Lyner, einem Ritter der Upper World, macht ihr euch mit Reyvateil Shurelia an der Seite auf in die Lower World. Dort hofft ihr, des Rätsels Lösung zu finden. Im Laufe des Spiels wächst eure Party auf bis zu vier Mitglieder an (drei Menschen plus Reyvateil Shurelia) und begegnet allerlei fiesen Kreaturen.

    Sex-Metaphern bei Ar Tonelico: Melody of Emelia!

    Eindeutig zweideutig!

    Mithilfe von Kristallen, die komprimierte Sanges-Magie enthalten, stimmen die Reyvateil äußerst durchschlagende Lieder an und setzen so dem Feind im Kampf ordentlich zu. Die ganze Sache hat jedoch einen Haken: Sie können ihre Kräfte nicht allein beschwören. Dazu benötigen sie einen menschlichen (und männlichen) Partner ihres Vertrauens, der durch die Installation der Gesangs-Kristalle (Grathnodes) in ihr 'Cosmosphere' genanntes, mentales Reich eintaucht. Hierzu benötigt Lyner 'Dive Points', die er in Kämpfen generiert. Nach dem Eintauchen müsst ihr die inneren Dämonen in weiteren Kämpfen besiegen, um die Kräfte der Reyvateil freizusetzen. Mit der Zeit stoßt ihr mit Lyner in immer tiefere Bereiche des Bewusstseins vor und entdeckt dadurch nicht nur neue Kräfte, sondern auch stärkere Dämonen.

    Sex-Metaphern bei Ar Tonelico: Melody of Emelia!

    Besonders anzüglich in der Darstellung ist hierbei der Vorgang des Installierens, der als sehr persönlich und schmerzhaft beschrieben wird und unvermeidbar an den Paarungsakt erinnert. Sprüche wie "I heard it hurts when you push it in." ("Ich hörte es tut weh, wenn du es reinsteckst") oder "I want you to be my first, Lyner!" ("Ich möchte, dass du mein Erster bist, Lyner") sind eindeutig zweideutig.

    Sex-Metaphern bei Ar Tonelico: Melody of Emelia!

    Auch sind einige Kostüme (die ihr in der 'Cosmosphere' ergattert) nicht ganz ohne. Dagegen wirken die berühmt-berüchtigten Mädels von DoA (Dead or Alive) wie brave Klosterschülerinnen. Kritisch wird es vor allen Dingen, wenn Misha auftaucht - ein 18-jähriges Mädel im Körper eines 12-jährigen Kindes. Da bewegt man sich - für meinen Geschmack - schon im Grenzbereich des Erlaubten. Eigentlich schade, denn Ar Tonelico: Melody of Elemia hat neben interessanten Elementen auch eine tolle Optik. Den verkappten Sexismus hätte man sich aber besser sparen sollen, denn rein äußerlich erweckt das Spiel einen durchaus kinderfreundlichen Eindruck. Falls das Spiel den Sprung zu uns schafft, werden wir die kritische Thematik natürlich im Auge behalten.

  • Ar Tonelico: Melody of Elemia
    Ar Tonelico: Melody of Elemia
    Publisher
    Banpresto
    Developer
    Gust
    Release
    06.02.2007
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Ar Tonelico: Melody of Elemia

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
722856
Ar Tonelico: Melody of Elemia
"Ich hörte es tut weh, wenn du es reinsteckst."
Anzügliches und Zweideutiges in einem "kindgerechten" Rollenspiel? Muss das sein?
http://www.gamesaktuell.de/Ar-Tonelico-Melody-of-Elemia-Spiel-18240/News/Ich-hoerte-es-tut-weh-wenn-du-es-reinsteckst-722856/
12.02.2007
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2007/02/ar_tonelico_02_070212111946.jpg
news