Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Agents of Mayhem gespielt: Super-Agenten mit der Lizenz zum Blödeln
    Quelle: Deep Silver

    Agents of Mayhem: E3-Hands-on-Vorschau - Super-Agenten mit der Lizenz zum Blödeln

    Bereits kurz vor der E3 kündigte Publisher Deep Silver das neue Spiel der Saints-Row-Macher Volition mit einem abgefahrenen Trailer an. Auf der Messe durften wir den Titel sogar schon ausführlich anspielen und hatten dabei viel Spaß mit allerhand Action, Explosionen und dummen Witzen.

    Agents of Mayhem in der E3-Vorschau: Wer den Ankündigungstrailer halbwegs aufmerksam schaute, dürfte schnell festgestellt haben, dass viel Elemente an die beliebte Anarcho-Open-World-Reihe Saints Row erinnerten. Und so verwunderte es auch nicht, als die Entwickler uns verrieten, dass Agents of Mayhem in einem erweiterten Saints-Universum spielt. Was auch immer das genau zu bedeuten hat. Der neue Titel ist allerdings nicht in Stillwater oder Steelport angesiedelt, sondern in einer hochtechnisierten Version von Seoul in Südkorea. Trotz des Schauplatz-Wechsels hat Agents of Mayhem aber einiges mit Saints Row gemeinsam. Auch der neueste Streich von Volition ist nämlich ein Third-Person-Action-Spiel mit offener Welt, zahlreichen Missionen und herrlich blödem Humor.

    Einen halbgaren Abklatsch der beliebten Saints braucht man jedoch nicht befürchten, denn obwohl man wieder mit einer Art Gang spielt, wird die Thematik spielerisch ganz anders aufgegriffen. Wir übernehmen nämlich die Rolle der Agenten von M.A.Y.H.E.M. (Multinational Agency for Hunting Evil Masterminds), einer Geheimorganisation, die außerhalb des Gesetzes agiert und gegen die böse Organisation L.E.G.I.O.N. (League of Evil Gentlemen Intent On Obliterating Nations) kämpft, welche natürlich die ganze (Spiel-) Welt ins Chaos stürzen möchte.

    01:42
    Agents of Mayhem: Cooler Agenten-Shooter der Saints-Row-Macher im E3-Hands-on

    Agents of Mayhem: Trashige Story, zwölf spielbare Helden

          

    Um mit den Heerscharen an Gegnern in Agents of Mayhem fertig zu werden, empfiehlt sich - passend zum jeweiligen Feindtyp - der Wechsel der Helden. Um mit den Heerscharen an Gegnern in Agents of Mayhem fertig zu werden, empfiehlt sich - passend zum jeweiligen Feindtyp - der Wechsel der Helden. Quelle: Deep Silver Hört sich verdammt trashig an und ist auch so gedacht. Als Inspiration nennen die Entwickler schlechte Agentenfilme, Superhelden und Sonntag-Morgen-Cartoons. Und genau so spielt sich der Titel dann auch. Im Spiel übernehmt ihr die Kontrolle über drei Agenten mit jeweils verschiedenen Fähigkeiten. Insgesamt soll es zwölf spielbare Helden geben, von denen jeder vor einer Mission in das Team eingegliedert werden kann.

    Ein Koop-Spiel ist Agents of Mayhem aber dennoch nicht. Ihr übernehmt ganz einfach die Kontrolle über einen Agenten und könnt jederzeit mit einem Druck auf das Digi-Kreuz zu einem anderen Helden wechseln, der dann sofort an Ort und Stelle den gerade noch gespielten Protagonisten ersetzt. Welche Technik hinter diesem fliegenden Wechsel steht, wurde noch nicht erklärt, aber Geheimagenten haben nunmal außergewöhnliche Gadgets. Da ist die Logik erstmal wurscht.

    Agents of Mayhem: Eine Frage der Kombination

          

    In Agents of Mayhem kontrollieren wir drei von insgesamt zwölf verfügbaren Charakteren. In Agents of Mayhem kontrollieren wir drei von insgesamt zwölf verfügbaren Charakteren. Quelle: Deep Silver Der schnelle und ständige Wechsel zwischen den Agenten ist ein wichtiges Spielelement und aufgrund der großen Gegneranzahl auch absolut nötig, wie wir schon bald feststellen. Wir entscheiden uns für das aus dem Trailer bekannte Helden-Trio: die flinke Dame mit der Drohne, den schwerfälligen Muskelprotz mit der Shotgun und den selbstverliebten Hollywood-Schönling. Während die Frau akrobatisch den gegnerischen Geschossen ausweicht, aber nicht besonders viel austeilt und einstecken kann, ist der Schrotflinten- und Steroid-Liebhaber nicht so einfach aus den Latschen zu hauen, macht kräftig Schaden, bewegt sich aber unglaublich schwerfällig. Der Schauspieler hingegen ist eine gute Mischung aus den anderen beiden Charakteren.

    Man passt also immer wieder den eigenen Charakter an die verschiedenen Gegnertypen an. Werden wir beispielsweise gerade von hin und her morphenden Viechern angegriffen, empfiehlt es sich, selbst gut zu Fuß zu sein. Bei dicken und langsamen Brocken hingegen setzen wir auf die pure Kraft von unserem Muskelprotz. Bestimmte Vorgehensweisen gibt es aber natürlich nicht. Man bekommt einen größeren Gegner auch mit den Fähigkeiten der flinken Agentin platt.

    04:19
    Agents of Mayhem: Offizieller Ankündigungs-Trailer

    Dennoch kombiniert man immer wieder munter durch und verkettet die verschiedenen Attacken der drei Charaktere oder findet neue Taktiken, um das Feindesvolk zu zerlegen. Die Agenten unterscheiden sich jedoch nicht nur im Kampfstil, sondern auch in ihren Spezialattacken. Der muskulöse Grobian nutzt beispielsweise ein Orb, das den getroffenen Gegner betäubt und direkt vor die Flinte unseres Helden warpt, während der selbstverliebte Darsteller lieber ein explosives Geschoss nutzt. Diese Spezialattacken dürfen jedoch selbstverständlich nicht die ganze Zeit benutzt werden und haben gewisse Abklingzeiten.

    Jeder Agent greift auf individuelle Talente zurück. Wenn wir die verschiedenen Attacken der Helden gekonnt verketten, zerlegen wir das Feindesvolk ganz schnell. Jeder Agent greift auf individuelle Talente zurück. Wenn wir die verschiedenen Attacken der Helden gekonnt verketten, zerlegen wir das Feindesvolk ganz schnell. Quelle: Deep Silver Dennoch empfiehlt es sich, sie so oft wie möglich zu benutzen. Erfolgreiche Angriffe damit füllen nämlich die sogenannte Mayhem-Leiste. Ist diese voll, dürft ihr zu einem verheerenden Schlag ausholen. Die Frau in unserem Trio lässt ihre Drohne den Gegner unter Dauerbeschuss nehmen, der schwere Brecher im Bunde wirft Minen und Mister Pseudo-Hollywood schaltet in einen 80er-Jahre-Action-Trash-Modus, in dem alles um ihn herum explodiert und er seine Waffe nicht nachladen muss. Wer sich geschickt anstellt und auf seine Mayhem-Leiste achtet, kann so auch Bosskämpfe relativ schnell beenden. So war es dann auch in unserer Demo, als sich ein fieser LEGION-Metall-Mann mit der KI eines bösen japanischen Girlies zusammenschloss (ja, das ist wirklich so passiert).

    Nur technisch hakt es bei dem Action-Spektakel noch ein wenig. Die von uns gespielte PC-Version lief zwar durchgehend flüssig, litt jedoch teilweise unter auffälligem Tearing. Das muss man erwähnen, ist aber überhaupt nicht schlimm, schließlich handelte es sich um eine frühe Version und der Release ist erst für 2017 angesetzt. In der verbleibenden Zeit dürfte dieser Makel auf jeden Fall behoben werden. Zudem sieht der cartoon-artige Grafikstil richtig gut aus und glänzt mit tollen Explosionen und Partikeleffekten.

    Agents of Mayhem: Fazit nach E3-Anspielsitzung

          
    07:34
    E3 2016: Die besten (Indie-)Geheimtipps
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198597
Agents of Mayhem
Agents of Mayhem: E3-Hands-on-Vorschau - Super-Agenten mit der Lizenz zum Blödeln
Bereits kurz vor der E3 kündigte Publisher Deep Silver das neue Spiel der Saints-Row-Macher Volition mit einem abgefahrenen Trailer an. Auf der Messe durften wir den Titel sogar schon ausführlich anspielen und hatten dabei viel Spaß mit allerhand Action, Explosionen und dummen Witzen.
http://www.gamesaktuell.de/Agents-of-Mayhem-Spiel-57324/News/E3-Vorschau-Preview-1198597/
15.06.2016
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2016/06/agentsofmayhem-pc-games_b2teaser_169.jpg
agents of mayhem,action,deep silver
news