Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • 24: The Game

    24 Stunden Action, Geiseldramen, Terrorbekämpfung und Schusswechsel -- seid ihr bereit, zusammen mit Jack Bauer für Gerechtigkeit zu sorgen?

    06:00 - 07:00 Uhr

    Übernahme des Schiffes: Betretet das Schiff und schaltet die Wachen aus. Achtet vor allem darauf, nicht versehentlich auf Gegner zu feuern, die sich ergeben! Das quittiert die Spielroutine gnadenlos mit einer schlechten Bewertung (Bild 01).

    Wechselt zu Spielbeginn immer wieder zwischen automatischer und manueller Kamera-Perspektive und findet heraus, welche von beiden euch besser liegt. Die Option, die Kamera einzustellen, findet ihr im Pausemenü.

    Bei eurer Erkundungstour durchs Schiff könnt ihr die grobe Arbeit ruhig euren Begleitern überlassen. Haltet euch lieber etwas im Hintergrund und gewöhnt euch an das Zielsystem des Spiels.

    Gegner, die sich hinter Kisten und Containern versteckt halten, erledigt ihr am Einfachsten, wenn ihr sie von der Flanke her attackiert. Versetzt dazu Jack Bauer in den Tarn-Modus (Ù) und schleicht euch von den Seiten an.

    Benutzt ihr die Funktion, die Spielroutine automatisch die beste Waffe wählen zu lassen, müsst ihr daran denken, auch die Munition der gerade nicht benutzten Waffe nachzufüllen! Geht euch nämlich die Munition für eure aktuelle Waffe aus und die Spielroutine wechselt auf den nächsten Ballermann, kann es vorkommen, dass ihr nur ein paar Schuss im Magazin habt.

    Tipp: Während ihr eine Waffe wechselt oder nachladet, könnt ihr in Deckung oder in den Tarn-Modus gehen!

    Rizin bereit zum Hochgehen: Das kleine Reaktionsspiel ist gar nicht so schwer. Schaut euch die Wege genau an, bevor ihr loslegt (Bild 02).

    Tipp: Untersucht immer jeden gefallenen Gegner! Ihr werdet die aufgefundene Munition brauchen.

    07:00 - 08:00 Uhr

    Die ersten drei zu zerstörenden Kommunikationspunkte findet ihr auf eurem Weg durch die Anlage (Bild 03). Im Kontrollraum schaltet das Spiel eine zweite Kamera zu. Achtet ganz genau auf das eingeblendete Blickfeld eures Gegners! Ab und zu schaut er auf den Monitor. Das ist die Gelegenheit, euch heranzuschleichen und ihn auszuschalten. Schnappt euch hier den Sicherheitsschlüssel.

    Im oberen Bunkerbereich benutzt ihr den Jeep, um Gegner zu überfahren. Außerdem könnt ihr mit diesem die Entfernung zu euren beiden Primärzielen schneller überbrücken.

    Tarket und Carr können etliche Treffer einstecken, da sie Schutzwesten tragen. Kümmert euch immer erst um das Fußvolk, bevor ihr euch den beiden zuwendet. Bleibt in Deckung und gebt im richtigen Moment eure tödlichen Salven ab.

    Übrigens: Im unteren Bunkerbereich müssen gar nicht alle Wachen neutralisiert werden. Habt ihr Tarket und Carr erledigt, müsst ihr nur noch die Zielmarkierung erreichen.

    Tipp: Behaltet das Radar im Auge. Die Position der Wachen wird darauf angezeigt, bevor ihr den nächsten Abschnitt betretet.

    Tipp: Seht ihr Gegner auf euch zulaufen, schaltet ihr in den Tarn-Modus (Ù) und lehnt euch gegen eine Wand oder wartet in einer Ecke. Dadurch werdet ihr erst etwas später entdeckt.

    08:00 - 09:00 Uhr

    Haltet im zweiten Abschnitt der Verfolgungsjagd etwas Sicherheitsabstand zum Wagen und versucht so zu fahren, dass sich kein unbeteiligtes Fahrzeug zwischen euch befindet. Die Verfolgten jagen nämlich ab und an eines davon in die Luft und euch bleibt kaum Gelegenheit, rechtzeitig auszuweichen.

    Das verschlossene Tor in der Tiefgarage könnt ihr recht leicht öffnen: Setzt euch einfach in einen parkenden Wagen und rammt es.

    Kämpft euch nun schrittweise bis zum fünften Stock des Gebäudes vor. Achtet auf euer Radar! Nicht immer ist der direkte Weg auch der richtige.

    Robert Daniels zur Aufgabe zu überreden klappt erst, wenn nur noch einer seiner Begleiter lebt. Überstürzt nichts und schießt vor allem nicht mit der Shotgun auf ihn! Ihr müsst ihn unter allen Umständen lebend festnehmen!

    09:00 - 10:00 Uhr

    Das Verhör erfordert eure Reaktionsfähigkeit. Schaut erst gar nicht auf den ablaufenden Countdown, sondern behaltet den Pulsschlag eures Gefangenen im Auge (Bild 04). Erst wenn ihr den Verbrecher weich gekocht habt, packt er aus.

    Beim Scannen der umliegenden Gebäude klappert ihr immer erst jedes Stockwerk eines Gebäudes ab, bevor ihr zum nächsten wechselt. Ziele, die mitten in den Gebäuden liegen, könnt ihr dabei getrost auslassen. Das anschließende Neutralisieren der Scharfschützen liegt bei euch -- hierfür braucht ihr ein ruhiges Händchen. Achtet aber unbedingt darauf, dass sich auch Zivilisten unter den vorgeschlagenen Zielen befinden! Diese dürft ihr natürlich nicht abschießen.

    10:00 - 11:00 Uhr

    Um die Dateien zu retten, müsst ihr erneut eure Reflexe unter Beweis stellen. Danach sucht ihr einen Verdächtigen auf. Wie ihr das folgende Gespräch führt, ist ziemlich egal -- ihr landet sowieso im Hinterzimmer. Untersucht es und sprintet wieder in den Laden, denn durch die Türe seht ihr schon, wie euer Verdächtiger türmt. Rennt ihm sofort hinterher und lasst auf keinen Fall die Ó-Taste los! Achtet auf die Hindernisse, die er euch in den Weg wirft -- rollt und weicht diesen aus. Mit ein klein wenig Glück ergreift ihr ihn, bevor er verunglückt.

    11:00 - 12:00 Uhr

    Schnappt euch einen schnellen Wagen und fahrt zügig zum Zielpunkt auf der Karte. Marschiert anschließend ins Wohngebäude. Versucht, sofort eine Waffe zu erhalten. Verbrecher zur Aufgabe per * zu überreden, bringt nichts. Stürmt lieber auf einen von ihnen zu und schlagt ihn mit Ú nieder, um eine Feuerwaffe zu erhalten. Bahnt euch dann langsam und vor allem vorsichtig den Weg durchs Haus. Ihr müsst Apartment 628 erreichen. Dafür dürft ihr bis in den sechsten Stock laufen. Auf eurem Weg wird euch eine M16 in die Hände fallen. Hebt euch auf jeden Fall ein Magazin für die Zielwohnung auf. Erledigt dort zuerst die einzelnen sich verschanzenden Verbrecher, bevor ihr die Geisel mit einem gezielten Rettungsschuss befreit.

    12:00 - 13:00 Uhr

    Die Verfolgungsjagd auf dem Highway erfordert euer ganzes Können am Steuer. Sobald die Mission startet, müsst ihr Vollgas geben und schnell die Auffahrt erreichen. Das ist leichter getippt als getan. Ihr werdet nämlich sofort von zwei Fahrzeugen in die Zange genommen, die euch Rammen, was das Blech hergibt. Dreht den Spieß einfach um und bringt eure Verfolger durch gezielte Rammattacken aus der Bahn. Versucht, sie mit energischen Remplern am Heck vom Weg abzubringen. Achtet darauf, sie nicht mit eurer Fahrzeugfront zu rammen, sonst geht euer Vehikel schnell in Flammen auf. Tipp: Haltet euch an die vorgeschlagene Route! Versucht, die Gegenfahrbahn nicht zu benutzen.

    Eddie Cain in der U-Bahn-Station zu ergreifen, erweist sich als relativ leichter Auftrag. Sobald ihr seine Komplizen neutralisiert habt, könnt ihr ihn zur Aufgabe auffordern (Bild 05).

    13:00 - 14:00 Uhr

    Der Weg zum Schutzraum M3 lässt sich mit folgenden Faustregeln meistern: Bleibt immer im Tarn-Modus (Ù) und lasst Kim grundsätzlich warten. Egal wie weit ihr euch von ihr entfernt -- sie folgt euch trotzdem in sicherer Entfernung. Achtet nicht auf andere CTU-Angestellte, sondern nehmt jeden Gegner sofort aufs Korn (Bild 06).

    Kims Schleichtour durchs CTU-Hauptgebäude: Egal was euch die Spielroutine von wegen "Kim ist nicht im Umgang mit Waffen geübt" erzählen will -- Kim kriegt das schon hin. Zu Beginn des Abschnitts habt ihr nur einen Elektroschocker zur Verfügung. Bleibt im Schleich-Modus und geht sofort in Deckung, wenn ihr auf dem Radar einen Gegner ortet. Versucht, einen der Verbrecher von hinten anzugreifen und schnappt euch seine Waffe. Ab sofort könnt ihr in gewohnter Weise aufräumen -- lediglich weiter entfernte Ziele kann Kim schlechter anvisieren.

    14:00 - 15:00 Uhr

    Der Weg zum Waffenlager gestaltet sich leicht -- achtet einfach auf das Radar. Sackt dort alles ein, was nicht niet- und nagelfest ist, und lauft aufs Dach. Hier warten vier Gegner auf euch. Mit eurer frisch erworbenen Artillerie dürften diese kein Problem darstellen. Auf dem Dach marschiert ihr auf den mittleren Steg. Dann schaltet ihr in den Tarn-Modus. Sobald der Hubschrauber heranfliegt, feuert ihr aus allen Rohren auf ihn (Bild 07). Behaltet dabei eure Lebensenergie im Auge und bewegt Jack etwas hin und her, falls der Helikopter Treffer landen kann.

    Flucht auf dem Highway: Ihr braucht die auf dem Radar angezeigten kleinen Zielpunkte nicht zu beachten. Es ist nur wichtig, die durch einen Stern markierten Stellen zu erreichen.

    Systemcode eingeben: Haltet Zettel und Stift parat, um den mehrteiligen Code schnell zu notieren! In unserer Version des Spiels lautete er 3720092 8915568. Sollte er zu schnell angesagt werden, betätigt ihr einfach die Return-Taste, um ihn erneut zu hören.

    15:00 - 16:00 Uhr

    Wie kommt man ins Gebäude? Gebt euch als Mr. Linell aus und liefert eure Waffe ab. Befolgt die Anweisungen, die ihr von Madsen bekommt.

    Tipp: Haltet auf jeden Fall wieder Zettel und Stift parat, um euch die gefunkten Codes schnell zu notieren.

    16:00 - 17:00 Uhr

    Verfolgungsjagd -- Fahrzeugauswahl: Schnappt euch den Van. Der ist zwar etwas träger, hält aber merklich mehr Rammattacken aus.

    Feuergefecht: Nachdem ihr den Wasserturm wieder verlassen habt, müsst ihr Madsen schützen. Achtet vor allem auf den Aufgang links von ihm. Schaut die Kisten dort genauer an -- hier findet ihr Waffen. Räumt den Bereich rund um den Aufgang und lauft dann die Halle ab, um den gröbsten Ansturm auszuschalten (Bild 08). Behaltet unbedingt Madsens Lebensleiste im Auge.

    17:00 - 18:00 Uhr

    Sicherheitskarte: Sprecht mit der Dame am Empfang und holt euch schnell die Karte, sobald sie hinausgeht.

    Bürogebäude: Benutzt euer PDA zur besseren Orientierung. Wird versehentlich Alarm ausgelöst, verkriecht ihr euch in eine Ecke und wartet, bis dieser wieder abgeklungen ist.

    18:00 - 19:00 Uhr

    Del Toro: Agiert im Bandenhaus vorsichtig und nutzt die Türstöcke als Deckung. Neutralisiert so Del Toros Bandenmitglieder -- eines nach dem anderen. Oben angekommen, geht es über den Balkon weiter.

    Tipp: Vom Balkon aus könnt ihr durch die Fenster schießen (Bild 09)!

    19:00 - 20:00 Uhr

    Kim orten: Egal was die Spielroutine euch erzählt -- achtet nicht weiter darauf, unbemerkt ins Gebäude zu gelangen. Schaltet lieber schnell und gezielt alle Wachen aus und bahnt euch den Weg zum Zielpunkt.

    20:00 - 21:00 Uhr

    Flucht mit Kim: Lasst Kim immer in Deckung bleiben und agiert vorsichtig. Nutzt jede sich bietende Deckung, denn die Wachen attackieren ab sofort aggressiver. Beobachtet das Radar genau -- hier erkennt ihr, in welchem Raum sich Gegner befinden. Versucht, diese an den Zugängen abzupassen.

    21:00 - 22:00 Uhr

    Jacks Baustelle: Die Blockade räumt ihr aus dem Weg, indem ihr die daneben gelagerten Gasbehälter mit einem gezielten Schuss hochjagt. Anschließend tauchen Scharfschützen auf, die nicht leicht zu finden sind, weil sie nicht auf eurem Radar erscheinen. Sperrt deshalb eure Augen und Ohren auf! Jedes Mal, wenn eure Gegner einen Schuss abgeben, wird ein kleines Mündungsfeuer-Icon eingeblendet. Damit könnt ihr sie aufstöbern. Bleiben eure Begleiter Evans und Landis im Gelände stehen, versteckt sich noch irgendwo ein Schütze. Sucht dann die Umgebung genau ab.

    22:00 - 23:00 Uhr

    Aus dem Tunnel: Kämpft euch nach oben und erreicht den Zielpunkt auf dem Parkplatz.

    Verfolgung: Nehmt die Verfolgung mit Vollgas auf. Achtet auf die überall berstenden und explodierenden Gasleitungen. Die Handbremse hilft euch, diesen Stellen schneller auszuweichen.

    23:00 - 24:00 Uhr

    Verfolgung: Während ihr den Geiselnehmer verfolgt, müsst ihr darauf achten, keine Zivilisten oder verbündete Streifenbeamte zu erschießen. Die sind in den dunklen Gassen gar nicht so leicht zu unterscheiden. Zusätzlich ergeben sich auch viele der bewaffneten Plünderer sehr schnell, wenn sie sich in die Enge getrieben sehen. Sobald sie ihre Arme in die Höhe strecken, gelten sie für die Spielroutine als Zivilisten und dürfen nicht weiter beschossen werden. Verletzt oder tötet ihr zu viele Unschuldige, gibt es Ärger in Form einer "Einsatz Gescheitert"-Meldung.

    00:00 - 01:00 Uhr

    Der richtige Ort: Folgt dem Hacker und missachtet die Wachen, die euch ansprechen. Sobald der Hacker am Wagon vorbeigelaufen ist, und keine der Wachen zu euch schaut (unbedingt das Radar beobachten!), schlagt ihr diesen nieder. Untersucht ihn und klaut seine Karte.

    Gebt diese an Jack weiter und marschiert in den Überwachungsraum. Schlagt dort sofort die Wache nieder, bevor ihr die Kameras deaktiviert.

    01:00 - 02:00 Uhr

    Verhelft Chase mit dem Präzisionsgewehr zur Flucht: Vorsicht! Während ihr fleißig vom Dach aus die Gegner wegsnipert, werdet ihr von der Zugangstüre aus angegriffen (Bild 10)!

    02:00 - 03:00 Uhr

    Chase' Gehirnerschütterung: Merkt euch, in welchen Abständen Chase seine Blackouts bekommt. Versucht, immer rechtzeitig eine Deckung zu erreichen, während er wehrlos ist.

    Der Kampf mit dem Hubschrauber: In dieser Situation mit einer Pistole anzugreifen, ist zwecklos. Haut lieber ab und rennt um euer Leben. Versucht, die Halle auf dem Rummelplatz zu erreichen, und erledigt dort eure Gegner. Schnappt euch deren Waffen und arbeitet euch ganz langsam auf den Platz vor. Nutzt jede sich bietende Deckung (Bild 11) und passt die Feuerpausen des Helikopters ab, um selbst eine Salve ins Ziel zu bringen.

    03:00 - 04:00 Uhr

    Verfolgung: Achtet darauf, euer Fahrzeug nicht versehentlich umzukippen. Das ist leichter getippt als getan. Es schaukelt sich nämlich ganz schön auf. Setzt sofort die Handbremse ein, sobald eure Kiste droht, auszubrechen.

    04:00 - 05:00 Uhr

    Der Weg zum Kontrollraum: Versucht erst gar nicht, Chase' Tarnung aufrechtzuerhalten. Erledigt lieber alle Wachen und sackt die Waffen sowie die Munition ein. Kämpft euch gezielt den Weg zum Kontrollraum frei.

    Tipp: Achtet immer darauf, eine Wand im Rücken zu haben. So können euch plötzlich auftauchende Gegner nicht überraschen.

    05:00 - 06:00 Uhr

    Docks: Augen auf! An den Docks trefft ihr verbündete SWAT-Kräfte. Nehmt diese nicht versehentlich unter Feuer (Bild 12)!

    Die Jacht: Hier müsst ihr überlegt agieren. Beachtet, dass eure Gegner merklich mehr Treffer einstecken können als ihr das gewohnt seid. Achtet darauf, alles an Waffen und Munition einzusacken. Vorsicht: Einige der Verbrecher kauern und lauern hinter Tresen (Bild 13), und können nur anhand der Radaranzeige lokalisiert werden.

    Herzlichen Glückwunsch, ihr habt

    "24 - The Game" durchgespielt! GH

  • 24: The Game
    24: The Game
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Release
    15.03.2006

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
718365
24: The Game
24: The Game
24 Stunden Action, Geiseldramen, Terrorbekämpfung und Schusswechsel -- seid ihr bereit, zusammen mit Jack Bauer für Gerechtigkeit zu sorgen?
http://www.gamesaktuell.de/24-The-Game-Spiel-17228/Tipps/24-The-Game-718365/
01.04.2006
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/24_001tif.jpg
tipps