Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • 187: Ride or Die

    "Mein loco Gangsta-Ass, Buck! Mach den Gangsta-Ride, Homie! Und vergiss nicht: Nur ein paar Motherfucker verschaffen sich Respekt in diesen Straßen."

    Hört ein amerikanischer Polizist die Zahlenfolge "187", weiß er, was los ist: Mord! Und genau daran herrscht im rabiaten Ubisoft-Straßenkrimi kein Mangel. Hier zählt nämlich nicht nur fahrerisches Geschick, sondern vor allem ein flinker Ballerdaumen!

    Gangstaville

    Der schwergewichtige Syndikatsboss Dupree hat ein Problem: Der aufstrebende East-Coast-Verbrecherfürst Cortez (im Storyverlauf meist liebevoll als "diese verdammte Latinoschwuchtel" bezeichnet) macht ihm die Vorherrschaft in seinen Vierteln streitig. In der Rolle des unerschrockenen Dupree-Vertrauten und Nachwuchs-Killers Buck liegt es nun an euch, dem spitzbärtigen Spitzbuben Cortez eine Lektion zu erteilen und ihm ein für alle Mal klarzumachen, wer im virtuellen Untergrund das Sagen hat.

    Und womit werden Meinungsverschiedenheiten im Gangsta-Milieu am liebsten ausgetragen? Richtig, mit schweren Wummen und aufgemotzten PS-Schleudern. Der Spielablauf von "187" setzt sich somit aus zwei grundverschiedenen Gameplay-Elementen zusammen: Zum einen müsst ihr euch im Großstadtdschungel als geschickter Fahrer beweisen. Zum anderen habt ihr bei den meisten Rennen nur dann eine Chance auf den Sieg, wenn ihr die Konkurrenz möglichst treffsicher voll Blei pumpt. Dabei übernehmen Solisten beide Aufgaben gleichzeitig: Der linke Analog-Stick lenkt die aktuell gewählte Karre, mit der R1-Taste feuert der stetige Beifahrer Buck einen gezielten Schuss auf anvisierte Renn-Rivalen ab. Zum Glück liegen alle paar Meter Schrotflinten, Maschinengewehre und Uzis auf der Strecke herum. Um Bucks Waffenvorrat aufzustocken, fahrt ihr einfach über die Schießprügel drüber.

    Cruisen

    Das digitale South Central ist ein heißes Pflaster. Nach jeder erfolgreich absolvierten Mission schaltet ihr ein neues Einsatzgebiet frei. Mal müsst ihr bei einem PS-Duell als Erster das Ziel erreichen, mal vor dem heranrasenden Blaulicht der Ordnungshüter fliehen. In Deathmatches wiederum ist es eure Aufgabe, alle Cortez-Kompagnons aus dem Weg zu räumen und als einziger Überlebender vom Baller-Schauplatz zu fahren. Gelegentlich verfolgt ihr gar ein hochrangiges Mitglied der verfeindeten Gang.

    Bucks Asphalt-Amoklauf bietet also jede Menge Abwechslung -- zumindest auf dem Papier. In der Praxis gestaltet sich "187" jedoch recht eintönig. Im Grunde läuft jeder Auftrag nach demselben Prinzip ab: Fahrt schneller als alle anderen oder schießt sie gleich über den Haufen. Auch wenn sich die jeweiligen Missionsbeschreibungen und die Umgebungsgrafik regelmäßig ändern, so folgt doch jedes "187"-Rennen dem gleichen einfachen Schema.

    Immerhin motivieren rund 30 freispielbare Schlitten und knackige Polygon-Gangsterbräute zum Durchspielen. Je besser ihr in den Straßenarenen abschneidet, desto höher fällt eure wohl verdiente Belohung aus. Bevor ihr den kompletten Fuhrpark euer Eigen nennen könnt, dürften einige Tage ins Land ziehen.

    Wer will Krieg?

    Im Kugelhagel des Großstadt-Ghettos seid ihr heilfroh, wenn euch einer den Rücken frei hält. Wer sich nicht auf seine CPU-Homies verlassen will, der holt sich einfach einen gleich gesinnten Kumpel ans Pad und geht mit diesem gemeinsam auf Bestzeitenjagd. Neben dem obligatorischen Split-screen-Duell haben die Ubisoft-Entwickler nämlich noch den weitaus interessanteren Kooperations-Modus eingebaut. Dabei teilt ihr euch die Attentäter-Aufgaben: Während Spieler eins hinter dem virtuellen Steuer Platz nimmt, entsichert Spieler zwei die Waffen und übernimmt das Beseitigen des übrigen Fahrerfeldes. Klare Sache: Zu zweit macht der Hip-Hop-Krimi am meisten Spaß -- gegenseitige Schuldzuweisungen inklusive ("Alter! Du kannst nicht fahren!" -- "Ach ja? Und du kannst nicht schießen!").

    187 Ride or Die (PS2)

    Spielspaß
    7,5 /10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    unkomplizierte Handhabe
    optisch ansprechend
    viele freischaltbare Goodies
    Gameplay auf Dauer eintönig
    penetrantes Gangsta-Gehabe
    unrealistisches Fahrverhalten
  • 187 Ride or Die
    187 Ride or Die
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    25.08.2005

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Speed Racer: Das Videospiel Release: Speed Racer: Das Videospiel Warner Bros. Interactive , Sidhe Interactive
    Cover Packshot von Ferrari Challenge Release: Ferrari Challenge Koch Media , System 3
    Cover Packshot von ATV Offroad Fury 4 Release: ATV Offroad Fury 4 Sony , Climax
    Cover Packshot von MX vs ATV Untamed Release: MX vs ATV Untamed THQ , Rainbow Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
720158
187 Ride or Die
187: Ride or Die
"Mein loco Gangsta-Ass, Buck! Mach den Gangsta-Ride, Homie! Und vergiss nicht: Nur ein paar Motherfucker verschaffen sich Respekt in diesen Straßen."
http://www.gamesaktuell.de/187-Ride-or-Die-Spiel-17191/Tests/187-Ride-or-Die-720158/
01.10.2005
http://www.gamesaktuell.de/screenshots/medium/2006/07/klein1eps.jpg
tests